Photo: © Daniele Caetano

A Ballet of Slug and Shell (360° Video)

"A Ballet of Slug and Shell" ist die erste gemeinsame Arbeit des Solistenensemble Kaleidoskop mit dem Künstler Black Cracker. In dieser Musik-Performance begeben sich Black Cracker und Kaleidoskop auf die Suche nach ästhetischen Perspektiven auf Hierarchie, struktureller Unterdrückung und Diskriminierung – und befragen sich damit gegenseitig zur eigenen künstlerischen Herkunft und zu eigenen Traditionen. Die 360°-Video-Fassung wird ab dem 15. Juli 2021 kostenlos hier auf kaleidoskopmusik.de online abrufbar sein. mehr 

„Abschied“ in Hannover

Am 10. und 11. Dezember 2021 ist das Solistenensemble Kaleidoskop zu Gast bei der Staatsoper Hannover im Ballhof Eins mit dem Musiktheater-Stück Abschied. Der Abend widmet sich dem Zustand des Dazwischen. Aus der aktuellen Krisensituation heraus befragt das Stück den Moment nach einem abgeschlossenen Davor, zu dem es keine Rückkehr gibt. Eine Phase des Übergangs, […] mehr 

Aktuelle Meldungen

Wunderkammerkonzert & Eröffnung vom Festival der Kooperationen

Das Solistenensemble Kaleidoskop lädt in Kooperation mit Klangzeitort beim Festival der Kooperationen zum Wunderkammerkonzert in die Universität der Künste: Am 24.9. um 20:00 Uhr und am 25.9. um 11:00 Uhr. Anmeldungen unter: contact@klangzeitort.de Bereits bei der Eröffnung vom Festival der Kooperationen am 17.9. um 18:30 Uhr wird Kaleidoskop im Literaturhaus Berlin auftreten. Weitere Infos zur […] mehr 

Kaleidoskop im Haus des Rundfunks

Das Solistenensemble Kaleidoskop spielt an diesem Sonntag, 12. September, ein außergewöhnliches Konzert im Rahmen vom Festival Kunst im Bau von rbbKultur: Schicht und Schicht, Etage um Etage wird das Ensemble das Treppenhaus vom Haus des Rundfunks zum Klingen bringen. Für diese Vorstellungen widmet sich Kaleidoskop einem selten gespielten Werk des 20. Jahrhunderts: Die Komposition „Aus […] mehr 

Uckermark-Worksop, Festival der Kooperationen & Haus des Rundfunks

In den kommenden Wochen wirkt das Solistenensemble Kaleidoskop bei verschiedenen Projekten mit und kollaboriert mit Partner*innen unterschiedlichster Disziplinen. Hier geben wir einen kurzen Ausblick auf die kommenden Workshops, Konzerte und Projekte. Kollaboration mit Isabel Lewis & Dirk Bell Im August starten wir eine Kollaboration mit zwei außergewöhnlichen Künstler*innen: Die Performance-Künstlerin Isabel Lewis und der Bildende […] mehr 

Photo: Christina Voigt

Premiere: The Seventy Deadly Sins

Von Barry Lyndon zu Star Wars, von Ornette Coleman zu Madonna, von traditioneller jüdischer Musik zu Nicki Minaj, von Dick Tracy zu Jacques Derrida: The Seventy Deadly Sins ist ein Spiel zwischen Sinn, Sünde, Sinnen und Sinnlichkeit, eine Musik-Performance als wilder Ritt aus kleinsten Kompositionen und großen Formen, kulturellen Referenzen, Zitaten, Bildern, Outfits und Gesten. […] mehr 

A Ballet of Slug and Shell (360° Video)

A Ballet of Slug and Shell ist die erste gemeinsame Arbeit des Solistenensemble Kaleidoskop mit dem Künstler Black Cracker, der für seine multi-disziplinären Arbeiten zwischen Sound, Text, Video und Installation bekannt ist. Dieses Auftragswerk wurde zum 200-jährigen Jubiläum des Konzerthaus Berlin erarbeitet und hätte ursprünglich im April 2021 live gezeigt werden sollen. Die Arbeit wurde […] mehr 

Photo: Sinéad & James

PREVIEW: Sinéad & James im Livestream

Eigentlich wollten wir am kommenden Wochenende unser Konzert "Sinead & James" live im radialsystem spielen. Doch leider sind die Spielorte immer noch für das Publikum geschlossen. Dafür öffnen wir die digitalen Fenster für einen Einblick in unsere Probenarbeit – mit Musik aus James Dillons "Introitus" und Sinéad O'Connors Album "I Do Not Want What I Haven't Got". Thomas Mahmoud kommt vorbei und moderiert per Livestream am 13. März um 20:00 Uhr das Geschehen. Am Ende sind Thomas und Kaleidoskop an der Telefon-Hotline und beantworten Eure Fragen! Am 14. März um 16:00 Uhr gibt es eine Wiederholung der Aufzeichnung. mehr 

Photo: Abschied © Büro Bum Bum

Abschied im LIVESTREAM

Nach der schönen Premiere unseres Musiktheaters "Abschied" im Oktober in Hellerau haben wir uns schon sehr darauf gefreut, die Produktion im Dezember im Radialsystem zeigen zu können. Aber leider hat uns der zweite Lockdown einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Titel des Abends steht nun, wo sich 2020 langsam dem Ende zuneigt, plötzlich symbolisch für vielerlei Dinge und Selbstverständlichkeiten, von denen wir uns in diesem Jahr verabschieden mussten. Wir hoffen, dass wir den Raum mit Euch bald wieder teilen können. "Abschied" zeigen wir deshalb am 13.12. um 19:00 Uhr als Livestream direkt aus dem Radialsystem in Berlin. mehr 

Photo: Abschied © Christina Voigt

Premiere: Abschied

Wie lässt sich nach einem möglichen Ende ein neuer Anfang finden? Dieser Frage wollen wir in unserem neuen Musiktheater "Abschied" nachgehen, dem ersten Teil unserer zweijährigen Kooperation mit der Staatsoper Hannover und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Ausgehend von Gustav Mahlers wehmütigem "Adagio" seiner "9. Sinfonie" untersuchen wir die Leere nach dem Abschied, eine Endzeit, das Warten auf den Neubeginn als Zeitraum des Übergangs, in welchem Stagnation und Verwandlung gleichzeitig spürbar sind. Doch plötzlich hat die Realität uns eingeholt. Die künstlerische Beschreibung eines Zustandes auf der Bühne entspricht mit einem Mal der Welt um uns herum. Die Gegenwart wirft ein anderes Licht auf Dinge und Themen rund um den Abschied. Aber seht und hört selbst: am 02. und 03. Oktober in HELLERAU in Dresden und im Dezember im Radialsystem in Berlin! mehr 

Photo: Highlights 20/21

Highlights 20/21

mehr 

Photo: Witold/Nico/Jaws

Tickets für Witold/Nico/Jaws

Zurück auf die Bühne! Unsere ersten Live-Konzerte seit fast einem halben Jahr finden im Rahmen der Wiedereröffnung des Radialsystem am 8. und 9. August statt. Karten für "Witold/Nico/Jaws" sind ab sofort erhältlich! Im Rahmen des Hygienekonzepts musste die Anzahl der verfügbaren Plätze leider deutlich reduziert werden. Daher wird der Live-Sound des Konzerts auf das Deck des Radialsystem übertragen. Wer keine Karten bekommen kann oder nur zuhören möchte, kann sich kostenlos für einen Platz anmelden! mehr 

Photo: Pixelsinfonie

Die Pixelsinfonie im Stream – verlängert bis zum 15. Juli!

Die "Pixelsinfonie", basierend auf Beethovens "6. Sinfonie" ("Pastorale"), erlebt am Donnerstag, 18. Juni 2020 um 19:30 Uhr als musikalische Online-Installation ihre digitale Premiere auf www.schlossfestspiele.de und wird dort bis Mittwoch, 15. Juli verfügbar sein. mehr 

Wir brauchen Eure Unterstützung

Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie treffen die Künstler*innen und Ensembles im freien Kulturbereich besonders hart. Auch für die freien Künstler*innen von Kaleidoskop ist die Situation sehr bedrohlich. Ihr könnt uns helfen! Hier könnt Ihr uns und unsere Künstler*innen auf direktem Weg finanziell mit einer Spende unterstützen. mehr 

Photo: Pas de deux #1 - Constructing Love © Ladislav Zajac

Kaleidoskop bei New Empathies

Kaleidoskop ist am 24. und 26. Januar mit dem Auftakt der neuen Reihe "Pas de deux" zu Gast bei "New Empathies" im Radialsystem. In "Constructing Love", dem ersten Duett der Reihe laden die finnische Choreografin Milla Koistinen und Paul Valikoski, Musiker und Performer vom Solistenensemble Kaleidoskop zusammen mit dem Lichtkünstler Ladislav Zajac das Publikum ein, einen Raum von Objekten und Klängen zu betreten, in dem Begegnung, Trennung, Vereinigung und Ende gleichermaßen erlebbar werden. mehr 

Photo: Nobodaddy is perfect

Video-Teaser: Nobodaddy is perfect

mehr