• Loading
    (Photo: Untitled)

Untitled

Dem Stück „Über den Fetischcharakter in der Musik und die Regression des Hörens“ gegenüber stellt Kaleidoskop mit Untitled eine zweite künstlerische Position: In einer experimentellen, intimen Anordnung begegnen sich Yodfat Miron, Bratschistin von Kaleidoskop, und die französische Choreographin Alix Eynaudi, langjähriges Mitglied von Anne Teresa de Keersmaekers Tanzcompagnie Rosas in Brüssel. In einem Duett mit offenem Ausgang erforschen Sie das Zusammenspiel von Körper, Raum, Klang und Denken.

In einem mehrteiligen Arbeitsprozess, der aus Begegnungen und gleichberechtigtem künstlerischen Austausch besteht, stellt sich das Duo immer wieder dem Ereignis der Begegnung, seinen Unterschieden und dem Risiko einer Konstruktion, die verschiedene Ausdrucksformen in sich vereinen kann. Die Erfahrungen und Ergebnisse dieses Experiments sollen den Ausgangspunkt einer ab 2020 beginnenden neuen Reihe von Beschäftigungen zu Musik und Bewegung bilden. In der Gegenüberstellung dieser unterschiedlichen Positionen ergibt sich ein Spannungsfeld, welches wechselseitige Reflexionen zulässt.

Konzept & Performance: Alix Eynaudi, Yodfat Miron
Idee: Boram Lie
Lightdesign: Bruno Pocheron
Kostüme: An Breugelmans
Musik: Catherine Lamb – “as two…or three…or four…” (2008)

Ein Projekt von Solistenensemble Kaleidoskop in Kooperation mit dem Radialsystem.
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Sen_KuEu_logo_SW_quer         RS_Logo_key_graustufen

Medienpartner:

Druck         Logo Exberliner         Logo VAN         Logo tip         Logo digital in berlin