The Women in Peer Gynt

Was wäre, wenn wir den selten gehörten Figuren aus Peer Gynt ein offenes Ohren schenkten? Was wäre, wenn wir Peer verstummen und die norwegischen Frauenstimmen auf der Bühne selbst zu Wort kommen ließen? Wie wäre es mit einer überraschenden Perspektive auf Henrik Ibsens Klassiker – einem ‚alternativen Peer Gynt‚? Das Solistenensemble Kaleidoskop versucht eine ungewöhnliche Annäherung an die Themen des Meisterwerks, und lässt Werke norwegischer Komponistinnen in einen Dialog treten mit Auszügen aus Edvard Griegs Peer Gynt Suite.

Maja RatkjeTo F für Cello solo
Cecilie OrePraesens subitus für verstärktes Streichquartett
Synne Skouen…à travers les paroles für Violine solo
Cecilie OreLex temporis für verstärktes Streichquartett
Cecilie OreWho do you think you are? Eine politische Stand-up-Romanze für eine Frauenstimme
Maja RatkjeTale of lead and light für Streichquartett
Jane BirkinLost Song für Gesang und Streicher (Komp.: Edvard Grieg – D’après Peer Gynt Suite N° 2 Op. 55, Arr.: Serge Gainsbourg / Grégoire Simon)
Intermezzi: Edvard Grieg – Peer Gynt / Marokkanische Volkslieder, Arr.: Grégoire Simon

Mit: Solistenensemble Kaleidoskop
Choreografie: Juan Corres
Künstlerische Leitung: Boram Lie

Nächster Artikel