• Loading
    (Photo: Kaleidoskop vs D'Est)

Howling Wolf: Kaleidoskop vs D’Est

Im Rahmen von Howling Wolf: Festival für Film-Musik-Performance lädt das Wolf Kino über 8 Wochen im Zeitraum Juni und Juli 2019 Musiker*innen ein, sich mit unterschiedlichsten Formen filmischer Erzählung, vom Stummfilm bis hin zum zeitgenössischen Experimentalfilm, auseinanderzusetzen. Je eine Woche lang werden die Musiker*innen ihren spezifischen Zugang zur Thematik und Emotionalität der Filme erkunden und an einem eigenen musikalisch-performativen Konzept arbeiten. Dabei geht es nicht um die Komposition bzw. Produktion von Musik für Film, sondern darum, zu untersuchen, was mit Musik und Klang in Bezug zu Film möglich ist. Den Prozess, die Auseinandersetzung und Annäherung von Film und Musik, kann das Publikum in öffentlichen Proben ebenso verfolgen, wie sich den abschließenden performativen Aufführungen hingeben.

Ausgehend von Chantal Akermans D’Est (Von Osten, B 1993, 107 Min.), einem Film, der sich jeder Kategorisierung entzieht, wird das Solistenensemble Kaleidoskop seine musikalische Inszenierung entwickeln.

Die Bilder des Films widersetzen sich einfachen Vergleichen. Es gibt keinen Kommentar, keine Texttafeln, keine talking heads, noch orientieren sich die Bilder an der Tradition des Direct Cinema oder ähnlichen Strömungen. Es geht um Straßen, um Menschenmassen, um Individuen, um Tumult und um Ruhe… Vielleicht kommt man dem Film am nächsten, wenn man ihn als Erfahrung beschreibt. Ein Bewegtbildmonument, das sich ins Gedächtnis brennt und einen nicht mehr loslässt, sodass man immer wieder darauf zurückkommen will. D’Est ist ein Film, der Raum und Zeit gleichzeitig extrem verdichtet und extrem ausdehnt. Es ist ein einzigartiger Film, der sich jeder Kategorisierung entzieht. (Auszug aus http://www.jugendohnefilm.com/tag/dest/)

Begleitend zu den Aufführungen finden öffentliche Vorträge, Diskussionen und Workshops statt, die vertiefend sensibilisieren für die mannigfaltigen Beziehungsformen von Ton und bewegtem Bild.

Die Digitale Bühne des Howling Wolf: Festival für Film-Musik-Performance bietet eine global zugängliche Plattform, wo unter anderem Arbeitsprozesse, Konzertmitschnitte, Tonaufnahmen, Interviews, als auch das Begleitprogramm veröffentlicht werden.

 Vorheriger Artikel