• Loading
    Solistenensemble Kaleidoskop (Photo: © Adam Berry)

Exil im Kaleidoskop

Kammerorchesterkonzert bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker 2012

In diesem Konzert sind Haydns Sinfonie Tempora Mutantur, deren Erfolg Haydn übrigens in London, fernab der Heimat, erlebte, neben modernen Klassikern zu hören. Der Grieche Iannis Xenakis, im heutigen Rumänien geboren, kämpfte im griechischen Widerstand und lebte dann bis zu seinem Lebensende 2001 in Frankreich im Exil. Seine energiegeladene Musik bezeichnete er einst als Wiedergutmachung dafür, dass er sein Land im Moment der Not zurückgelassen habe. Am selben Abend wird auch Musik von Claude Vivier zur Aufführung kommen – dem Kanadier, den György Ligeti als „besten französischsprachigen Komponisten seiner Zeit“ bezeichnete. Vivier, der inzwischen Kultstatus genießt, wurde 1983 im Alter von 34 Jahren in Paris ermordet.

Programm:
Goerg Friedrich Haas: 2. Streichquartett
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 64 A-Dur, Tempora Mutantur
Iannis Xenakis: Aroura für zwölf Streicher
Rebecca Saunders: Rubricare für Streicher und Orgel
Claude Vivier: Zipangu für 13 Streicher

 Vorheriger Artikel
Nächster Artikel